Suche
Suche Menü

Aktion sauberes Münster, wir sind dabei – Sie auch?

In diesem Jahr sind wir erstmals bei der Aktion „Sauberes Münster“ dabei und wollen (vorerst) in zwei Vierteln gemeinsam aufräumen. Wir würden uns freuen, wenn wir hier von Ihnen als unseren Genossen unterstützt werden.

„Sie räumen auf. Wir helfen mit“

AWM

Mit diesem Motto bewerben die Abfallwirtschaftsbetriebe in jedem Jahr für den großen Frühjahrsputz in Münsters Innenstadt und in den einzelnen Stadtteilen.

Die jeweiligen Flächen, die gereinigt werden sollen, darf sich jeder selbst aussuchen, Spielplätze, Parks, Schulhöfe, Grünstreifen oder Baumscheiben sind lohnenswerte Objekte, wir unterstützen diese Aktion in diesem Jahr im Süden von Münster und im Hansaviertel. Im Jahr 2018 sammelten übrigens über 12.000 Freiwillige knapp 25 Tonnen Müll ein.

Aus diesem Grund treffen wir uns:

05.04.2019 – Hansaviertel
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Ort: Leerer Str. 11

10.04.2019 – Münster Süd
Uhrzeit: 11.00 Uhr
Ort: Kappenberger Damm 58 d

Sie haben Interesse und möchten unser Team unterstützen?

Dann melden sie sich bitte bis zum 06.03.2019 telefonisch unter

02 51 / 48 210 29

bei uns, damit wir bei der AWM entsprechende Arbeitsmittel (Müllzangen, Abfallsäcke und Handschuhe) bestellen können.

Die AWM unterstützen das Großreinemachen nämlich, indem sie jedes Jahr tausende von Müllzangen, Abfallsäcken und Handschuhen zur Verfügung stellen und die Logistik schultern.

Sie möchten selber in Ihrem Viertel aktiv werden?

Dann melden Sie sich doch noch bis zum 08.03.2019 direkt bei der AWM an. Dies können Sie hier im Internet direkt erledigen, oder Sie rufen direkt bei der AWM an (02 51 / 60 52 55).

Um sich bei den Teilnehmerinnen und Teilnehmern für Ihren Einsatz zu bedanken, verlosen die AWM verschiedene Geldgewinne:

  • unter allen Schulen: 250,00 €
  • unter allen Kitas: 150,00 €
  • unter allen Gruppen über 20 Personen: 150,00 €
  • unter allen Gruppen unter 20 Personen: 100,00 €
  • unter allen Einzelpersonen oder Familien: 3 x 50,00 €

Wir hoffen auf reges Interesse von unseren Mieterinnen und Mietern, damit wir diese Aktion in den nächsten Jahren weiterhin und vor allem in weiteren Vierteln durchführen können.

Information
Neuvermietung dREIZEHNERSTRasse

Ab sofort können Sie sich auf die neu geschaffenen Wohnungen an der Dreizehnerstraße bewerben.

Die Häuser an der Dreizehnerstr. 13 bis 19 wurden komplett saniert und um zwei Etagen aufgestockt, entstanden sind insgesamt 16 neue 2-Zimmer-Wohnungen mit einer Wohnungsgröße von 45 bis 59 Quadratmetern. Sämtliche Wohnungen sind mit einer Einbauküche ausgestattet und haben einen Balkon mit einem schönen Blick in Richtung Innenstadt.

Damit Sie sich ein genaues Bild machen können, haben wir Ihnen eine Informationsmappe mit allen Grundrissen und Preisen zusammengestellt.

Mietbeginn:

01.06.2019 – Dreizehnerstr. 13 + 15
01.07.2019 – Dreizehnerstr. 17 + 19

Sie sind Interessiert? Dann schicken Sie uns einen ausgefüllten Fragebogen für Wohnungsinteressenten zu. Im Freitext können Sie eintragen, für welche Wohnung Sie sich interessieren.

Die Toilette ist kein Müllschlucker!

Dass Essensreste und Biomüll nicht in die Toilette gehören, sollte jedem klar sein, hierdurch werden Ratten angezogen und es besteht die Möglichkeit, das Rohrleitungen verstopfen.

Der Grund für verstopfte Rohrleitungen sind aber auch Feuchttücher, sogenannte Vliestücher (Abschminktücher, desinfizierte Hygienetücher, Babytücher für den Windelbereich & feuchtes Toilettenpapier).

Landen Vliesprodukte nach dem Gebrauch in der Toilette, hat das Ganze eine hässliche Kehrseite. Sie belasten das Abwassersystem und zersetzen sich nicht im Wasser. Laut Umweltbundesamt sorgen sie immer öfter für Pumpenausfälle und Verstopfungen.

Auch wir, bei der Bauverein Ketteler eG, haben mit diesem Problem zu kämpfen. Allein im Januar 2019 mussten wir mehrfach den Rohrreinigungsdienst beauftragen, die Beseitigung von feuchtem Toilettenpapier aus verstopften Rohrleitungen haben Kosten im vierstelligen Bereich verursacht!

Es ist daher unbedingt zu beachten, dass Feuchttücher nicht über die Toilette und Kanalisation sondern über den Restmüll entsorgt werden.

Das Tiefbauamt der Stadt Münster hat hierzu ein kleines WC-ABC herausgebracht, welches Sie hier einsehen können.

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne und jederzeit zur Verfügung.

Falscher Wartungsdienst

Wir wurden wiederholt angesprochen, dass aktuell hier im Viertel Münster Süd, also das Gebiet rund um unser Bürogebäude (Kappenberger Damm, Franz-Hitze-Str., Rüpingstr. sowie auch Weseler Str.), ein falscher Wartungsdienst für Heizungen versucht, sich Zutritt zu diversen Wohnungen zu verschaffen.

Bitte lassen Sie diesen Wartungsdienst nicht in Ihre Wohnung. Unsere Wartungsdienste kündigen sich immer mit einem Anschreiben oder einem Treppenhausaushang im Vorfeld an.

Sollten Sie zukünftig Zweifel haben, können Sie uns natürlich auch gerne anrufen.

Augen auf!

Erster Fall

Wie man der Presse entnehmen konnte, brachen laut Polizeibericht am Dienstag vermutlich mit Einsetzen der Dunkelheit bisher unbekannte Täter in vier Wohnungen im Stadtgebiet von Münster ein. Gerade jetzt in der „dunklen“ Jahreszeit sind oft Einbrecherbanden tagsüber oder in den frühen Abendstunden unterwegs, wenn die Bewohner meist unterwegs sind.

Eine aufmerksame Nachbarschaft kann hier schon helfen, sprechen Sie fremde Menschen im Treppenhaus ruhig einmal an, fragen zum Beispiel, zu wem die Person gerne möchte, oder ob man helfen kann. Wenn es an der Tür klingelt und Sie über eine Türsprechstelle verfügen, fragen Sie nach, wer dort ist und öffnen Sie Fremden nicht einfach die Tür. Auch eine Zeitschaltuhr, die zu einer bestimmten Zeit eine Lampe einschaltet, kann Einbrecher abhalten.

Fenster in Kippstellung sind ein leichtes Ziel, in den aktuellen Fällen in Münster sind Einbrecher auch auf Balkone geklettert und haben dort Türen aufgehebelt.

Zweiter Fall

Ein weiterer, erschreckender Fall stand heute aktuell in der Zeitung. An der Gottfried-von-Cappenberg-Schule wurde ein Kind von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser hat versucht, das Kind in sein Auto zu locken. Die Polizei bittet Eltern und Kinder, die Augen offen zu halten und Auffälligkeiten sofort mitzuteilen. Die Polizei Münster ist immer unter 110 oder 2750 zu erreichen.

Sprechen Sie mit Ihren Kindern, dass sie nicht mit fremden Personen mitgehen dürfen oder in deren Auto einsteigen sollen.